Tag 12/253 – 09.09.2019 – Von Weikershof zum südlichsten Punkt Fürths

Streckenlänge 6,0 km.

Vom Start unter der Rednitztalbrücke ging es heute Richtung Weikershof und zurück zur Schwabacher Straße Richtung Fürth Süd. Nicht weit von der großen Straßenkreuzung in Richtung Fernabrücke liegt der südlichste Punkt Fürths – hier endet de Buckweg. An der Rednitz entlang passiert man die sog. Gaggalas-Quelle und kehrt durch Weikershof hindurch zurück zum Startpunkt.

Zur Foto-Karte

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 11/238 – 25.08.2019 – Rund um den Sportpark Ronhof

Streckenlänge 6,5 km.

Im Norden der Stadt befindet sich der Sportpark Ronhof. Ein Runden rund um das Gelände führte mich auch am sog. Ronhofer Bunker , Sankt Christophorus und der Pestalozzischule vorbei.

Zur Foto-Karte

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

2019 – Die Stadt bekommt neue Straßen

10 neue Straßennamen bekommt das amtliche Verzeichnis hinzu. Teilweise sind die Straßen erst in Planung, jedoch noch nicht im Plan zu finden und noch nicht ausgebaut. Die Links zeigen jedoch auf den Bestimmungsort im Stadtplan.

Roßbrücke

Jean-Mandel-Platz

Am historischen Lokschuppen

Hollersbacher Straße

William-Townley-Straße

Gabriel-Löwenstein-Straße

Otto-Wels-Platz

Jakob-Schönberg-Straße

Dr.-Elisabeth-Hölzl-Straße

Senta-Josephthal-Straße

Natürlich werden auch diese Straßen – sofern ausgebaut – von mir befahren und erlaufen. Es gibt also immer was zu tun …

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 10/217 – 04.08.2019 – Der Stadtpark

Streckenlänge 12,2/14,9 km (netto/brutto).

Der Stadtpark in seiner heutigen Form wurden anlässlich der Gartenschau Fürth 1951 angelegt. Bei den Bürgen scheint der Park überaus beliebt zu sein, das konnte ich an diesem warmen Sommersonntag feststellen – es war richtig voll.

Also den gesamten Stadtpark abzulaufen, das ist nun wirklich eine echte Herausforderung. Nicht was die Streckenlänge angeht, vielmehr in dem Gewimmel von kleinen Wegen und Nischen wirklich keinen Meter zu übersehen. Die Planung des Laufweges war zeitraubend, die exakte Einhaltung vor Ort anspruchsvoll. Und es geschah, was geschehen musste. Ich machte Fehler bei der Begehung, die ich erst zuhause bemerkte. Nun gut, am Folgetag begann ich alle Lücken zu schließen und kann nun behaupten, jetzt wirklich jeden Meter der Parkwege schon betreten zu haben.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 9/210 – 28.07.2019 – Der äußere Westen Fürths

Streckenlänge 10,0/10,4 km (netto/brutto).

Bei 30 Grad im Schatten wollte ich diesmal Richtung äußerer Westen. Die Strecke führte mich von Oberfürberg aus die Sperberstraße entlang Richtung Felsenkeller Burgfarrnbach. Hier hatte ich Lust auf ein kleines Bonusprogramm, nämlich den Gipfel der Erddeponie, dem höchsten Punkt von Fürth mit von mir gemessenen 412 Metern. Von hier aus ging es dann durch Wald und über Feld auf der Regelsbacher Straße bis zum Bahnhof Burgfarrnbach.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 8/175 – 23.06.2019 – 60er-Siedlung, Dambach

Streckenlänge 2,9/4,1 km (netto/brutto).

Diese kleine Etappe führte mich durch die sog. 60er-Siedlung. Sie liegt zwischen den Sportstätten des TSV 1860 Fürth und des DJK Concordia Fürth 1920 e. V. Die Straßen sied vorwiegend nach ehemaligen Fürther Sportlern/Olympia-Teilnehmern benannt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 7/171 – 19.06.2019 – Westvorstadt (Teil 2), ehem. US-Offizierssiedlung Dambach

Streckenlänge 4,6/9,7 km (netto/brutto).

Einen kleinen Teil der Westvorstadt galt es noch zu erledigen, da ich ihn am Vortag Gewitter bedingt nicht ablaufen konnte. Daran anschließen erkundete ich die ehem. US-Offizierssiedlung Dambach. Die Ende der 50-er Jahre entstandene Dambach Housing Area mit 44 Häusern wurde für Stabsoffiziere und Oberste der hier stationierten US-Soldaten errichtet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 6/171 – 19.06.2019 – Westvorstadt (Teil 1)

Streckenlänge 9,4/11,0 km (netto/brutto).

Die Westvorstadt gehört zu Dambach und ist geprägt von durchaus nobler und meist historischer Villen-Bebauung. Das ganze Gebiet zwischen Park-, Linden-, Hardenberg- und Breslauer Straße ist verkehrsberuhigte Anliegerzone. Hier im Fürther Villenviertel wohnt man, so sieht es jedenfalls aus, wenn man Geld (geerbt) hat.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 5/162 – 10.06.2019 – Grundigpark, Dambach (teilweise)

Streckenlänge 4,7/6,1 km (netto/brutto).

Der Grundigpark enstand seit 2013 bist 2017 und ist ein Stadviertel im Westen Fürths zwischen der Eschenau und Dambach auf dem ehemaligen Gebiet der Villa Grundig.

Anschließend ging es zu dem kleinen Teil Dambachs unterhalb der Alten Veste, der an Zirndorf grenzt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 4/145 – 27.05.2019 – Kalbsiedlung

Streckenlänge 11,7/14,9 km (netto/brutto).

Die Kalbsiedlung sollte es heute werden. Nur zu gut erinnere ich mich an das Erscheinungsbild dieses Gebietes als Wohnsiedlung der hier stationierten US-Amerikaner. Ab ca. 1995 änderte sich hier alles, denn dann wurden die Häuser zum Großteil saniert und die Deutschen zogen ein. Was man hier jetzt hier vorfindet, ist die Hans-Böckler-Schule und das Südstadt-Center. Was man hier nicht mehr findet, weil wie genannt abgerissen, ist der Kalb-Club, das Foodland, die US-Tankstelle und das besonders für mich unvergessene Ami-Kino.

Im Süden entstand auch gleichzeitig eines der markantesten Gebäude von Fürth, das Hotel-Pyramide mit anliegender Klinik.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar