Tag 9/210 – 28.07.2019 – Der äußere Westen Fürths

Streckenlänge 10,0/10,4 km (netto/brutto).

Bei 30 Grad im Schatten wollte ich diesmal Richtung äußerer Westen. Die Strecke führte mich von Oberfürberg aus die Sperberstraße entlang Richtung Felsenkeller Burgfarrnbach. Hier hatte ich Lust auf ein kleines Bonusprogramm, nämlich den Gipfel der Erddeponie, dem höchsten Punkt von Fürth mit von mir gemessenen 412 Metern. Von hier aus ging es dann durch Wald und über Feld auf der Regelsbacher Straße bis zum Bahnhof Burgfarrnbach.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 8/175 – 23.06.2019 – 60er-Siedlung, Dambach

Streckenlänge 2,9/4,1 km (netto/brutto).

Diese kleine Etappe führte mich durch die sog. 60er-Siedlung. Sie liegt zwischen den Sportstätten des TSV 1860 Fürth und des DJK Concordia Fürth 1920 e. V. Die Straßen sied vorwiegend nach ehemaligen Fürther Sportlern/Olympia-Teilnehmern benannt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 7/171 – 19.06.2019 – Westvorstadt (Teil 2), ehem. US-Offizierssiedlung Dambach

Streckenlänge 4,6/9,7 km (netto/brutto).

Einen kleinen Teil der Westvorstadt galt es noch zu erledigen, da ich ihn am Vortag Gewitter bedingt nicht ablaufen konnte. Daran anschließen erkundete ich die ehem. US-Offizierssiedlung Dambach. Die Ende der 50-er Jahre entstandene Dambach Housing Area mit 44 Häusern wurde für Stabsoffiziere und Oberste der hier stationierten US-Soldaten errichtet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 6/171 – 19.06.2019 – Westvorstadt (Teil 1)

Streckenlänge 9,4/11,0 km (netto/brutto).

Die Westvorstadt gehört zu Dambach und ist geprägt von durchaus nobler und meist historischer Villen-Bebauung. Das ganze Gebiet zwischen Park-, Linden-, Hardenberg- und Breslauer Straße ist verkehrsberuhigte Anliegerzone. Hier im Fürther Villenviertel wohnt man, so sieht es jedenfalls aus, wenn man Geld (geerbt) hat.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 5/162 – 10.06.2019 – Grundigpark, Dambach (teilweise)

Streckenlänge 4,7/6,1 km (netto/brutto).

Der Grundigpark enstand seit 2013 bist 2017 und ist ein Stadviertel im Westen Fürths zwischen der Eschenau und Dambach auf dem ehemaligen Gebiet der Villa Grundig.

Anschließend ging es zu dem kleinen Teil Dambachs unterhalb der Alten Veste, der an Zirndorf grenzt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 4/145 – 27.05.2019 – Kalbsiedlung

Streckenlänge 11,7/14,9 km (netto/brutto).

Die Kalbsiedlung sollte es heute werden. Nur zu gut erinnere ich mich an das Erscheinungsbild dieses Gebietes als Wohnsiedlung der hier stationierten US-Amerikaner. Ab ca. 1995 änderte sich hier alles, denn dann wurden die Häuser zum Großteil saniert und die Deutschen zogen ein. Was man hier jetzt hier vorfindet, ist die Hans-Böckler-Schule und das Südstadt-Center. Was man hier nicht mehr findet, weil wie genannt abgerissen, ist der Kalb-Club, das Foodland, die US-Tankstelle und das besonders für mich unvergessene Ami-Kino.

Im Süden entstand auch gleichzeitig eines der markantesten Gebäude von Fürth, das Hotel-Pyramide mit anliegender Klinik.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 3/56 – 24.02.2019 – Eschenau

Streckenlänge 5,0/7,2 km (netto/brutto).

Das Siedlungsgebiet der Eschenau entstand in seiner heutigen Form Anfang der 80-er Jahre, nachdem damals die alte Bausubstanz fast vollständig abgerissen wurde. Der auch noch in meiner Erinnerung zweifelhafte Ruf der „Barackensiedlung“ ist mittlerweile komplett verflogen. Hier findet man überwiegend hochwertige Einfamilienhäuser in entsprechenden Gartenanlagen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 2/2 – 01.01.2019 – Oberfürberg (südwestlicher Teil)

Streckenlänge 3,9/4,8 km (netto/brutto).

Oberfürberg, schon seit Beginn des 20-ten Jahrhunderts zur Stadt zugehörig, will ich mir zunächst im südwestlichen Teil erschließen. Die Straßennamen sind dort oft nach heimischen Vögeln benannt, z. B. Kuckucksweg, Dohlenweg, Zeisigweg, Stieglitzweg, etc.

Eine für mich amüsante Begegnung hatte ich übrigens, als mich am Reitstall zwei aus dem Wald kommende Spaziergänger fragten, ob ich mich hier auskenne und wüsste, wie sie zum Hotel Forsthaus kommen können. Also wenn sich jemand in Fürth auskennt, dann wohl ich. Ich sagte, dass sie für diese Frage keinen Besseren finden konnten, skizzierte für sie auf einem Notizzettel die nicht ganz unkomplizierte Wegbeschreibung und übergab sie mit einem Lächeln.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Tag 1/1 – 30.12.2018 – Projektstart Heilstättensiedlung

Streckenlänge 3,9/4,8 km (netto/brutto).

Große Freude habe ich trotz Kälte, endlich mein Laufprojekt zu beginnen. Basierend auf den Erfahrungen meiner Fürther Radtour liefen die Planungen zügiger ab. Im Gepäck habe ich ein kleines GPS-Gerät, das mir Tracklogs erzeugen soll sowie eine kleine gedruckte Karte mit dem Laufweg zur Orientierung. Nun gut, ich beginne also in der Heilstättensiedlung, die ich nur zum Teil ablaufe. Danach soll es zum Hotel Forsthaus und wieder zurück um den Sportplatz der 60-er und die Heilstättenstraße gehen. Auweia denke ich ab und zu, das wird noch ein langer Weg.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar